AMC Arnsberg mit Hüstener Racing-Team am Nürburgring erfolgreich!

Erstmals in 2017 startete das „Formula-Racing-Team Bukoitz“ mit seinem Mazda Formel 3 für den AMC-Arnsberg in die volle Motorsport-Saison.  Das  Hüstener Familien Team Bukoitz startete mit einem Formel 3 mit Wankel Motor in der „Deutschen-Amateur-Slalommeisterschaft“  und konnte dort einige Podest- und Punkteplätze erzielen.  Am Ende steht das Team mit dem 4 Platz in der Teamwertung und einem 6  Platz in der Fahrerwertung gleich in der ersten vollen Saison gut da.

„Eine (erste) Motorsport-Saison mit der wir mehr als zufrieden sein können, wenn man den Aufwand bedenkt, die vielen Rückschläge und wie oft bis in die Nacht am Auto geschraubt und umgebaut wurde, bis alles lief“.

Als Highlight stand am Saisonende vom 13. Bis 15. Oktober die ADAC Westfalen Trophy am Nürburgring auf dem Programm. Die 5,2 Km lange Formel 1 Strecke stellt eine ganz andere Herausforderung an Reifen, Fahrwerk und Fahrer dar.Nachdem es am Freitagvormittag im freien Training direkt mit einem Dreher in der Veedol-Schikane als kleinen Dämpfer losging, konnte auch auf immer noch leicht feuchter GP-Strecke am Nachmittag im Pflichttraining (Qualifikation) nur der 26 Startplatz gesichert werden „Unsere Slicks kamen einfach auf der feuchten Strecke nicht auf Temperatur“.

Erfolgreicher verlief da schon der Wertungslauf am Samstag. Am Morgen wurde nach Streckenbegutachtung auf Regenreifen gewechselt, was sich als eine gute Wahl herausstellte. Auf der Strecke stand an einigen Stellen das Wasser und es war insgesamt sehr rutschig. Ein Fahrer drehte sich gleich in der Einführungsrunde, viele weitere dann im Lauf. Mit unseren Regenreifen konnten wir uns deshalb den 5. Platz trotz der schlechten Ausgangslage sichern. Zugute kam dem Team auch die Power des Mazda, die auf der langen Start/Ziel Geraden kaum einer mitgehen konnte.

Hier erste  Bilder: